von Betina Graf-Deveci

Website-Relaunch in der heutigen Zeit – was bedeutet das für Sie konkret?

Es hat gute Gründe, weshalb unsere Kundinnen und Kunden den Relaunch ihrer Website vornehmen:

Gründe für einen Website-Relaunch

Veraltetes Webdesign

Ähnlich wie bei Bekleidung lassen sich auch Websites von ihrem Design her bestimmten Jahrgängen zuordnen. Das ist in Ordnung so bzw. zumindest nicht zu vermeiden. Das bedeutet allerdings nicht nur, dass man sich selber von der eigenen Website „absehen“ kann, sondern auch, dass ein modernes Unternehmensimage mit den Jahren von der eigenen Website nicht mehr unterstrichen wird. Wenn das wichtig ist für Ihre Zielgruppe, dann ist es Zeit für einen Relaunch!

Nutzung von modernen Webtechniken

Wenn wir die aktuellen Möglichkeiten betrachten, die Javascript in Verbindung mit modernem HTML und CSS bieten: bequeme und benutzerfreundliche Einstiege in die Website sowie repräsentative Slidereffekte unterstreichen Modernität und Bedienerfreundlichkeit für Ihre Website-Besucher/innen.

PS: Auch die Art des Aufbaus der einzelnen Webseiten hat sich aus Usability-Gründen deutlich verändert (was die Conversions merklich positiv beeinflussen kann).

Eindrucksvolle Bilder im Großformat

Was vor Jahren nicht oder nur sehr schwer möglich war, ist heutzutage machbar. Denken Sie nur an die Entwicklung hinsichtlich der Internetgeschwindigkeit: Irgendwann wird das Laden von Bildern überhaupt keine Rolle mehr spielen. Was wenige Jahre zuvor ein No-Go gewesen wäre, ist heute Standard. So sind großformatige Bilder wie das Bild mit der Metamorphose von der Raupe zum Schmetterling, das Sie oben auf dieser Seite sehen, für aktuelle Websites selbstverständlich möglich. Für die Smartphone-Version lassen sich diese Bilder entsprechend verkleinert ausliefern (oder ganz ausblenden).

Responsive Webdesign

“Die Welt ist unterwegs”, zu dieser Schlussfolgerung könnte man kommen, wenn man einen Blick in die Website-Statistiken wirft. Das Nutzerverhalten tut es kund: Websites werden von Tablets und Smartphones aus aufgerufen. Und dies oft zu Prozentzahlen, die es notwendig machen, seinen eigenen Website-Besucher/innen über ein responsive Webdesign ein besseres Nutzungserlebnis zu ermöglichen.

Responsive bedeutet, dass sich die einzelnen Webseiten der Größe des Ausgabegerätes automatisch anpassen, inklusive situationsbezogener Menüführung.

Finden Sie sich wieder? Dann interessiert Sie vielleicht der nächste Punkt:

Wie funktioniert ein Website-Relaunch?

Neue Funktionalitäten

Im ersten Schritt werden Ihre konkreten Vorstellungen besprochen:

  • Welche Zielgruppe haben Sie? Welche Erwartungen verbindet diese mit dem Besuch Ihrer Website?
  • Welche Anforderungen soll Ihr neuer Internetauftritt zusätzlich erfüllen?
  • Welche Funktionalitäten benötigt man ggf. zusätzlich zum vorhandenen Toolkit, um diese zu verwirklichen?
  • Welche Wirkung soll mit dem Design erzielt werden?

Neues Design

Im nächsten Schritt erstellen wir bei größeren Projekten einen Protoypen (noch ganz ohne Design), der die Möglichkeiten der Website genau aufzeigt. Auf Basis der Absprachen und – falls vorhanden – des Prototypen wird Ihr neues Webdesign erstellt. Wir achten darauf, dass Ihre Corporate Identity in dem neuen Webdesign gut zum Ausdruck gebracht wird.

Die erstellten Designvorlagen zeigen Ihnen genau, wie Ihre künftige Website aussehen wird. So gehen Sie sicher, einen Internetauftritt zu erhalten, der ganz Ihren Wünschen und Anforderungen entspricht.

Datenübernahme oder Neuerfassung

Datenübernahme bei einem Internetauftritt

Bei einer hohen Anzahl an Webseiten ist zu überlegen, ob man eine automatische Datenübernahme durchführen kann. Bei kleineren Websites oder bei empfohlenem Neukonzept der Website empfiehlt es sich möglicherweise, tatsächlich neu zu beginnen. Für Google werden dann die alten Seiten den neuen Webseiten zugeordnet.

Datenübernahme bei einem Online-Shop

Für die Datenübernahme bei einem Online-Shop gibt es viele Besonderheiten zu berücksichtigen. Für die Kurzfassung dieser Seite sei gesagt, dass es Schnittstellen gibt, um die Daten von einem Online-Shop in einen anderen zu transferieren. Oder wir berücksichtigen die Schnittstelle zu Ihrer Warenwirtschaft – was einfacher ist!